Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.10.2004, 00:27   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Chancen für Wiedereinsteiger (CTA)?

Zitat:
Ich habe bis 1993 den Beruf des CTA erlernt, weil mir Chemie in der Schule sehr viel Spaß brachte. So war es auch während der CTA-Ausbildung, besonders die praktische Arbeit im Labor fand ich gut.
Ausbildung abgeschlossen?

Zitat:
...und eine Weiterbildung zum Finanzwirt (bbw, staatlich anerkannt) begonnen, die ich später auch erfolgreich beendet habe...
Ist eine sehr erwüschte Zusatzqualifikation.

Zitat:
1997 habe ich mich als Versicherungsmakler selbständig gemacht. Langfristig zwar lukrativ, aber bis 65 möchte ich das eigentlich nicht machen.
Bringt auf jedenfall Pluspunkte.

Zitat:
Mangels Abitur habe ich Ende 2002 sicherheitshalber die fachbezogene Zugangsprüfung für Chemie an der Uni Hamburg abgelegt (geht nur bis 30). Die Prüfer waren wohl angenehm überrascht und meinten, wenn es Noten gäbe, hätte ich mit 1-2 abgeschnitten.
Fazit : Chemische Fragen sind Dir nicht fremd, betriebswirtschaftliche Zusammenhänge kennst Du sehr gut.

Was hältst Du davon Deine Kenntnisse und Deine Erfahrung als Edukt-/Zwischenprodukt-Einkäufer einer chemischen Fabrik anzubieten?

Zitat:
Es lief gerade die allgemeine Schrumpfkur...
Die läuft gerade auch. "Outsourcing" ist das Stichwort und genau Deine Chance.

Denk mal drüber nach.

Ach fast vergessen : Willkommen hier!

btw.: Ich habe gerade in den Lohntabellen nachgeschaut. Bei Deiner Qualifikation sollte ein Anfangsgehalt von CHF 75.000 = € 50.000 angemessen sein. In der Schweiz!

Geändert von bm (16.10.2004 um 00:34 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige