Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.10.2004, 10:38   #17   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage AW: Wasserelektrolyse

Welche Elektrodenart-/Material wäre für diese Problemstellung geeignet? Reichen hier (aus Kostengründen) einfache Kupferblättchen aus?

Ein weiteres Problem wäre der Elektrodenabtrag. Ist dieser stark anzunehmen (sicherlich nur an einer Elektrode, oder?). Wird sicherlich auf den Strom ankommen, aber es gibt doch Erfahrungsberichte. Müssen diese öfters ausgetauscht werden?
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige