Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.10.2004, 22:42   #9   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Elektrolyse von 3 Metallsalzen?

Zitat:
Zitat von bm
Um Zn und Fe aus wässrigen Lösungen abzuscheiden? Wenn Du was findest, würde mich interessieren.
Ohja, das geht. Im Hobbylabor vor etwa 20 Jahren: Ich meine, es waren zwei Zinkelektroden (Bleche vom Dach) in einigermassen konzentrierter Zinksulfat-Lösung. Elektrodenabstand etwa 10 cm, vielleicht 20 V, 2 A für die Elektrolyse. Genau weiss ich es nicht mehr und aufgeschrieben habe ich es damals nicht. Das "Elektrolyt"-Zink steht aber noch im Keller.

Für Eisen kann ich nichts versprechen.. ;-)
Ich denke, der Lehrer hat sich ein paar Elemente aus der Spannungsreihe gegriffen und nicht an den Wasserstoff gedacht.

Wolfgang
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige