Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.10.2004, 21:03   #7   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
AW: Elektrolyse von 3 Metallsalzen?

Zitat:
Hier sollte man vielleicht den Herrn Faraday bemühen... ;-)
Zitat:
@Adam
Es ist sicher gemeint, dass die gleiche Elektrizitätsmenge eingesetzt wird. Vermutlich sind die Elektrolysezellen hintereinandergeschaltet.
Habe ich so erraten - eine präzise Beschreibung der Aufgabe wäre besser gewesen.
Axo, dann passt das ja...

...habe einige Parameter bei der Aufgabe vermisst.

Zitat:
Hm, ich weiss nicht, ob das inzwischenBestandteil des Lehrplans ist aber dann wird er sich halt nach einem Elektrondenmaterial umsehen müssen, an dem Wasserstoff eine hohe Überspannung aufweist.
Das meinte ich mit pH-Abhängigkeit. Im alkalischen liegt das Potential von Wasserstoff bei etwa -0,8 V. Man muß nur durch Komplexbildner das Zn und Fe in Lösung halten, so dass sie als Hydroxide nicht abrauschen; oder sie lösen sich wieder im Alkali Überschuß. Mit Cu und Ni hats funktioniert...

Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.

Geändert von Adam (12.10.2004 um 21:13 Uhr)
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige