Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.10.2004, 16:13   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage AW: Wasserelektrolyse

Beimischen von Salzen wird vermutlich nicht möglich sein. Zwar werde ich einer Untersuchung nachgehen, jedoch ist eine Umsetzung höchstwahrscheinlich nicht möglich. Falls Salze in die Einspritzdüsen gelangen, ist ein Supergau vorprogrammiert.

Sind 12V genug? Kann man die Leistung durch größere Flächen der Elektroden steigern? Wie sieht es mit den 5 Punkten aus? Gibt es dazu genauere Angaben: Welche Temp. steigert wieviel / Welches Elektrodenmat. verbessert die Elektrolyse um wieviel / Abstand der Elektroden geht wie ein / ist eine Reihenschaltung d. Elektroden möglich, verbessert es die Leistung? ...

DANKE!

Timo


P.S.: Das Wasser, das vom Kraftstofffilter abgeschieden wird, wird noch untersucht, da die Konsistenz nicht ganz klar ist. Vermutlich Kondenzwasser mit Spuren von Diesel.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige