Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.10.2004, 19:07   #1   Druckbare Version zeigen
webbo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 48
Lachen Berechnung zu Molbrüchen

Guten Abend,
ich habe ein wichtiges Problem:
Ich sitze gerade daran, ein Protokoll zum Thema Phasendiagramme zu Schreiben.
Ich habe zur Ermittlung des eutektischen Punktes (Thema: Schmelzdiagramme)11 Proben des Gemisches Zink-Zinn bekommen. Darunter sind:

das jeweilige Reinprodukt und 9Proben mit unterschiedlichen molaren Anteilen:

Molbruch
(Zink)

0,1 = 28,27g Sn und 1,73g Zn
0,2 = 26,37g Sn und 3,63g Zn
0,3
.
.
.
.
Alle Proben bestehen aus 30g Gesamtgewicht.
Wie kann ich die Massen, die ich einsetze berechnen?

Zum Thema Molbruch habe ich nur folgende Gleichung gefunden:


x(Zn)=n(Zn)/n(Gesamt)

n=m/M

Kann mir bitte jemand weiterhelfen?
Ich kenne zwar alle Variable, aber ich weiß nicht wie ich mit diesen Formeln oder anderen auf die Massen komme.

Vielen Dank für eure Bemühungen,

webbo
__________________
Jedes Teilchen versucht den ENERGIEÄRMSTEN Zustand einzunehmen, ich AUCH!
webbo ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige