Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.10.2004, 18:16   #2   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Molekülbindungen

Man kann das grob so gliedern:

Bindungen zwischen Metallen sind Metallbindungen.

Bindungen zwischen Metallen und Nichtmetallen sind ionische Bindungen.

Bindungen zwischen Nichtmetallen sind kovalente Bindungen (Atombindungen)

Verfeiner läßt sich das mit Hilfe der Elektronegativität (EN).

Ist die Bindung keine Metallbindung und der EN-Unterschied null oder klein (bis etwa 0.5) ist es eine kovalente Bindung.

Liegt der EN-Unterschied zwischen 0.5 und ca.2, ist es eine polare kovalente Bindung.

Ist der EN-Unterschied > 2 ist es eine ionische Bindung.

Wasserstoffbrückenbindungen sind zwischenmolekulare Bindungen, die die Bindung eines Wasserstoffs an ein elektronegatives Element (O, N, F) voraussetzt. Das H-Atom kann dann mit freien Elektronenpaaren eines anderen Moleküls (meist am O, N) eine relativ schwache Bindung eingehen.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige