Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.10.2004, 13:34   #28   Druckbare Version zeigen
Seltene_Erden Männlich
Mitglied
Beiträge: 38
AW: Baden im destillierten Wasser

Zitat:
Zitat von Tiefflieger
Das ist falsch! Der FI überwacht nur den Schutzleiter. Steigt auf diesem der Strom über eine definierte Höhe an (hab ich gerade nicht im Kopf), so schaltet er die Phase und den Nullleiter ab. Der FI führt keine Differenzmessung des Stroms Phase-Nullleiter durch!
Durch den Kurzschluß, welchen der Fön in der Badewanne über den Körper, das Wasser und die evt. vorhandene Erdung erreicht, wird möglicherweise die Sicherung ausgelöst, aber nicht unbedingt, denn üblicherweise sind die Stromkreise mit 16A abgesichert, was bei 230V ca. 3500W ergeben. So viel Strom fließt aber gar nicht bei dem genannten Szenario, was bedeutet, dass die Sicherung nicht auslöst. Weiterhin ist eine Sicherung zu träge, bevor sie auslöst, tritt bereits Kammerflimmern ein.
Das ist definitiv nicht richtig. Normalerweise werden die hin- und rückfließenden Ströme über einen Wandeltransformator verglichen. Ist die Differenz der Ströme > 30 mA, so löst der FI innerhalb 30 msec. aus.

Vergleichen wird die Differenz von Null- und Außenleiter. Der Nullleiter ist im Keller über die sog. Potentialausgleichsschiene mit dem Schutzleiter verbunden. Vom E-Werk kommen im Hausanschlusskosten die Außenleiter (Phasen) und der sog. PEN Leiter. Dieser wird im Keller zu Null- und Schutzleiter aufgetrennt. In der Wohnung ist der Potentialunterschied schon so groß, dass bei einem Kurschluss von Null und Schutzleiter der FI meist anspricht.
Die neuste Generation der FI-Schutzschalter verfügen außerdem auch über eine Impulserkennung (Wellenlinie auf FI-Gehäuse). Kann man oft bei neueren Spülmaschinen auch sehen. Diese sollten unter Verwendung eines solchen FI- betrieben werden.

Beim Fön in der Badewanne fließt der Fehlerstrom über den Schutzleiter ab (Muss an der Badewanne vorhanden sein, obwohl die Wasserleitungen an der Potentialaugleichschiene hängen) und der FI spricht nach 30 msek. hoffentlich an. Aber:

1.) Auch so ein Ding kann z.B. klemmen, weshalb sie monatlich getestet werden sollten (Testtaste drücken, ist mit T beschriftet) , Auf wiedersehen
2.) Du hast ein schwaches Herz Die 30 msek. sind ein Durchschnittwert. und afaik an Schweinen ermittelt worden

Fazit lieber nicht ausprobieren

Lit: Albert Herhahn, Sicherehitsfibel Elektroinstallation nach VDE 0100, Vogel Verlag
Seltene_Erden ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige