Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.10.2004, 07:12   #27   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Baden im destillierten Wasser

Zitat:
Zitat von Christion
...Sobald die Phase auf den Nullleiter geschlossen wird gibts einen Kurzschluss und die Sicherung knallt bzw. der FI.
Somit funktioniert der FI also auch mit einem 2-poligen Foen. Sofern die Badewanne geerdet ist. Sobald also Strom ueber die Badewannenerdung fliesst, die normalerweise keinen Strom fuehrt ( ), gibts nen sogenannten Fehlerstrom und der FI loest aus.
Das ist falsch! Der FI überwacht nur den Schutzleiter. Steigt auf diesem der Strom über eine definierte Höhe an (hab ich gerade nicht im Kopf), so schaltet er die Phase und den Nullleiter ab. Der FI führt keine Differenzmessung des Stroms Phase-Nullleiter durch!
Durch den Kurzschluß, welchen der Fön in der Badewanne über den Körper, das Wasser und die evt. vorhandene Erdung erreicht, wird möglicherweise die Sicherung ausgelöst, aber nicht unbedingt, denn üblicherweise sind die Stromkreise mit 16A abgesichert, was bei 230V ca. 3500W ergeben. So viel Strom fließt aber gar nicht bei dem genannten Szenario, was bedeutet, dass die Sicherung nicht auslöst. Weiterhin ist eine Sicherung zu träge, bevor sie auslöst, tritt bereits Kammerflimmern ein.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige