Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.09.2004, 19:33   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Bindung von Methan

Da gibt es kein Schwarz-Weiss, die Übergänge sind fliessend. Bei einem derart geringen EN-Unterschied würde ich von einer unpolaren Bindung sprechen.

Ausserdem : Die EN-Werte sind für Elemente definiert. In einer "Verbindung" C-H wird der Ladungsschwerpunkt des gemeinsamen Elektronenpaares näher beim Kohlenstoff liegen. Sein "Hunger nach Elektronen" ist somit teilweise gesättigt.

Bei einer Verbindung H-C-H rücken die jeweiligen Ladungsschwerpunkte der gemeinsamen Elektronenpaare relativ zu "C-H" schon weg vom C.

Und bei Methan...so als "nullte Näherung" beträgt das dEN nur 1/4...
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige