Anzeige


Thema: Nobelpreis
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.10.2001, 21:46   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Also, Sharpless hat sich damals um die allbekannte Sharpless-Oxidation gekümmert.....mit Weinsäureester, Tetraalkyltitanat und tert.Butylhydroperoxid - Synthese optisch aktiver Epoxide aus Allylalkoholen; stammt aus den 80ern des letzten Jahrtausends....außerdem noch eine Hydroxylierung von Alkenen mit SeO2 und tert.Butylhydroperoxid aus dem vorher gehenden Jahrzehnt. Letztere Reaktion ist aber nicht stereospezifisch ausgelegt (woher auch); hierfür gibt's also keinen Nobelpreis.....


Für Herrn Knowles fand ich was über die homogen katalysierte Hydrierung von Alkenen (aus den 70ern, das isses wohl) und die Reduktion von Ozoniden mit Trimethylphosphit (von 1960!).
- Hoffe für W. S. Knowles, dass der Preis nicht posthum verliehen wurde........und erinnere mich an den guten, alten Georg Wittig, der drei Dutzend Jahre nach seinen Arbeiten endlich mit dem Nobelpreis belohnt wurde und ein bisschen darob erstaunt war (was hab ich damals doch gleich gemacht.....?).

Was R. Noyori verbrochen hat, ist mir unbekannt....schau doch einfach mal im WEB nach; irgendwo steht's bestimmt...

Gruß,
Franz
FK ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige