Anzeige


Thema: Atommodelle
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.09.2004, 02:01   #4   Druckbare Version zeigen
nintendo Männlich
Mitglied
Beiträge: 301
AW: Atommodelle

Zitat:
Zitat von sakk
ja und nein... natürlich kann man sich diese sachen relativ gut vorstellen und damit ja auch große teile wunderbar erklären, jedoch kommt meiner meinung nach dadurch ein grundlegend falsches verständnis dafür auf, was man über jahre erlennt und dann nicht so schnell los wird....

so wie man sie in der schule lernt eigentlich nichts, außer das man so etwas nicht gewöhnt ist und man seit jahren mehr oder weniger gelernt bekommt, dass ein elektron ein kleiner punkt ist, der negativ geladen ist (ein bisschen übertrieben, aber das ist ja leider die vorherrschende meinung) und jetzt kommt dann so was...
das damit viele nichts anfangen können ist verständlich...
Der Schulunterricht ist dazu da, den Schülern ein "Basiswissen" von der Chemie zu vermitteln - man kann es nicht gerade als 100%ig richtig bezeichnen, aber es gehört zur Allgemeinbildung.

Auf jeden Fall war es zu meiner Schulzeit so, dass man versucht hat, einem möglichst einfach Chemie zu vermitteln (der Weg des geringsten Widerstandes) und da hat man nunmal improvisieren müssen, weil sich nicht jeder für die Chemie interessiert hat

Zitat:
ich verstehe leider nicht, warum es so schwer sein soll jemandem in der 8. klasse zu sagen, dass die sachen, die ihm im moment beigebracht werden hauptäschlich zur vereinfachung bzw. veranschaulichung dienen und nicht unbedingt der wahrheit.....außerdem sollte man den schülern ein stückchen "wahrheit" (die es eigentlich ja nicht gibt) anbieten.....
Die Frage hierbei ist nur: Will der Laie soviel wissen? Kann man den Stoff innerhalb des z.B. Rahmenlehrplans durchführen?

Meiner Meinung Nach ist das Bohr'sche Atommodell einfach zu verstehen, die Orbitalmodelle sind da etwas komplizierter (jedoch genauer) - da müsste man viele Themen dran anknüpfen, die wirklich Fachspezifisch sind und viel mehr ins Detail gehen..

mfg
nintendo ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige