Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.09.2004, 16:03   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: wichtig: Definition Dipolmolekül

naja, erstmal bin ich eine sie *g*
und danke nochmal für die anderen beiträge...
habe ich nicht erwähnt, dass die ladungsschwerpunkte verschoben sind? ok, tu tmir leid, habe ich wohl vergesen. gerade das, was ein dipol auszeichnet *peinlich* ^^'
naja...

"OK, das ist richtig, aber ich glaube, damit wäre der Fragesteller (wie mit inter-/ intramolekular) an diesem Punkt seiner Chemikerkarriere noch etwas überfordert. "

ja das stimmt wohl *hüstel* hab zwar das 6. jahr latein, aber dennoch ist das alles etwas.. anders

ich schmeiß gleich mal ne frage hinterher..
es geht um wasserstoffbrücken. wollte nur wissen, ob folgende punkte richtig sind:
- sie treten nur bei dipolmolekülen auf
- es werden ein positiv polarisiertes wasserstoffatom und ein negativ polarisiertes anderes atom benötigt...

so die definition unseres chemielehrers... nur er definiert oft etwas, was dann net ganz soooo richtig ist ... naja.
einfach nur sagen obs richtig oder falsch ist, den rest zieh ich mir aus dem buch (das steht nämlich komischerweise nicht darin o.Ô).
würde mich (mal wieder) über antworten freuen ^^

liebe grüße,
gLuExxkLeE
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige