Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.08.2004, 22:27   #28   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Molarität von Wasserstoffperoxid

Zitat:
Warum Mediziner aber so Sachen wie die elektrophile Substitution an Aromaten lernen müssen und darauf geprüft werden, ist mir bis heute ein bisschen rätselhaft geblieben...
hier sind es glaub ich die chemie profs die darauf bestehen, da macht sich keiner gedanken wie man ein prktikum für nichtchemiker sinnvoll maßschneidern kann. Wir Biologen wurden durch den Kationentrennungsgang geprügelt wie die chemiker (vielleicht nicht ganz so viele fiese sachen in der analyseprobe ), dabei wird der in holland nicht mal mehr bei chemikern gebracht. Nylonsynthese und andere klassiker wie azo-pigmente waren auch auf der liste, aber keine anständige biochemie.
Die mediziner waren direkt nebendran mit reinen, unbefleckten kitteln, der dozent hats in ein zusätzliches seminar umfunktioniert, da die praktische mission scheinbar aussichtslos war. Viel zu viel stoff, mit dem zweck die faulen von den auswendiglern-willigen zu trennen. Das mediziner grundstudium erscheint mir als reine auswendiglernprüfung, ohne wirkliches verständniss erreichen zu wollen. Der alte Kern der Medizin besteht auf nicht zeitgemäße, umständlich geschwollene, aber elitär klingende Ausdrucksweise, damit der nachwuchs die medizinische etikette beherscht. Kaum ein Arzt kann sich für den normalmenschen einfach und verständlich ausdrücken, was, wenn man die studiumsskripte der studenten durchliest, einen auch nicht weiter wundert.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige