Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.08.2004, 14:32   #19   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Atapulgit-Sand krebserregend?

Super! Ich hab die Daten dank Deiner Hilfe gefunden!
Ok. Ein Phyllosilicat. Mal schauen, sehr komplizierte Struktur, wie's scheint... Ich bastel mal und schau, ob sich die Schichten wie bei den Asbesten zusammenrollen zu Fasern... Dauert n bißchen. Ich meld mich wieder. Heißt übrigens mineralogisch Palygorskit, das Zeug und ist dimorph - es gibt ihn orthorhombisch und monoklin.

Und klar: prinzipiell sind alle Stäube, ob nun faserig oder nicht, potenziell krebserregend. Es kommt nur auf die Partikelgröße an. Aber bevor jetzt alles K1 eingestuft wird und restlos alles wegen jedem Stäubchen saniert werden muß, werden sich wohl einige Herren noch den einen oder anderen Grenzwert ausdenken...
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige