Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.08.2004, 09:28   #8   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Reinigung von Quecksilber

Ich sehe keinerlei Gründe, warum man nicht Glas nehmen sollte. Ich selbst verwende eine Boratglas-Destille, um mein Quecksilber zu destillieren (jeweils 100ml = 1,3 kg). Quecksilber, auch gasförmig, ist so unreaktiv, daß man nichts zu befürchten hat. Natürlich sollte man unter Sauerstoffausschluß arbeiten (vorsichtshalber) oder nach der Destillation ein womöglich vorhandenes Oxidhäutchen dadurch entfernen, daß man das Hg durch ein Filter laufen läßt (die "feine" Variante: über Wildleder laufen lassen!)
Ich destilliere bei ca. 0.05 mbar und ca. 100°C.
Teflondestillen sind echt mega-arschteuer.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige