Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.08.2004, 11:35   #4   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
AW: Filtration von Polysaccariden(Chitosan)

LöMi war 1M-Essigsäure, und die Konzentrationen lagen zwischen 3g/L und etwa 20g/L. Wie stark das Chitin darin quillt ist vom Deacetylierungsgrad abhängig. hast du den schon mal bestimmt?

Das Zeug war aus Krustentierschalen, ja.

Und ich fand das Zentrifugieren letztlich am effektivsten, weil man bei ähnlichem Zeitaufwand einen bedeutend geringeren Materialverlust hatte. Allerdings habe ich auch mit einer ziemlich großen Zentrifuge (~100mL Röhrchen) gearbeitet.
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige