Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.08.2004, 09:32   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Filtration von Polysaccariden(Chitosan)

Hallo erstam Danke


wie stark warn dei in etwa denn konzentriert?-in 0,01n HCL gelöst nehm ich an?

und ich nehm án du hast das chitin aus Krustentieren isoliert u deacetiliert.


ich habs aus Pilzwänden(Schimmelpilze die in Zellwand Chitin u Chitosan haben).und will gelöstes Chitosan von Chitin trennen.Das Chitin ist dabei bis es trocken ist sehr viskos(wie Gele) sodass es de Filter verstopft.

Bzw dann beim ausfällen u abfiltrieren hab ich das gleiche Problem mit dem Chitosan.


Mit dem trennen von festen Bestandteilen bzw nach der Deacytilation(dann bei dem REstchitin) hab ich mit filtrieren durch nen groben Filter mit ner starken Pumpe u bei der richtigen Temperatur keine Probleme.

In der Literatur wird fast nur zentrifugiert nur ist dies unpraktisch u langwierig.Es muss doch aber geeignete Filter geben die Polysaccaride trennen können.

Agarose beispielsweise muss doch auch irgendwie aus der Matrix getrennt werden.Hat da vielleicht jdm Erfahrung damit/Ahnung wie das geht.

gruss
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige