Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.08.2004, 16:37   #2   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
AW: Filtration von Polysaccariden(Chitosan)

Für die Viskosimetrie habe ich mit stark konzentrierten Chitosanlösungen gearbeitet, da habe ich ungelöste Partikel und Staub mit PTFE-Spritzenfiltern mit 5µm Porenweite entfernt.
Das ganze kann ziemlich kraftraubend sein, man muss je nach Viskosität ziemlich drücken und kann immer nur kleine Mengen (~10ml) verarbeiten.

Das nach der Deacetylierung von Chitin in feinen Partikeln anfallende Chitosan habe ich immer abzentrifugiert, letztlich ging das am schnellsten.
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel

Geändert von hippie (11.08.2004 um 16:44 Uhr)
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige