Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.07.2004, 00:29   #2   Druckbare Version zeigen
PyroKatze  
Mitglied
Beiträge: 20
AW: Frage zu Kupfer

Zuerst allgemein, worum es bei dieser Aufgabe geht:

Du berechnest Mengen(verhältnisse), die bei einer chemischen Reaktion eingesetzt werden müssen, oder entstehen.
Dies wird als Stöchiometrie berzeichnet:
Zitat:
Der Begriff Stöchiometrie kommt aus dem Griechischen ("stoicheon" = Grundstoff und '"metrein" = messen).
Grundzüge sollten auch schon in der Schule vorgekommen sein, z.B. das Ausgleichen von Reaktionsgleichungen.

Nun zu den Aufgaben:

1)
Du weißt, daß aus Cu und S Cu2S entstehen soll:

2* Cu1+ + S2- -> Cu2S

Kupfer hat die Oxidationsstufe +I, Schwefel -II

Anhand der Reaktionsgleichung siehst Du, daß für 1 Molekül Cu2S 2 Moleküle Cu benötigt werden.

Nun benötigst Du ein Periodensystem, ich empfehle das vom WILEY-VCH Verlag nach Fluck und Heumann, dort findest Du neben den üblichen Angaben wie Masse und Elektronegativität viele weitere, wie z.B. die wichtigsten Oxidationszahlen der Elemente (sehr nützlich). Du findest es bei Amazon für ca 8 Euro

Also, Du weißt, das Verhältnis Cu : Cu2S ist 2 :1

Für 1 Mol Cu2S benötigst Du 2 Mol Cu

Wieviel wiegen 2 Mol Cu?

Die Molare Masse entspricht zahlenmäßig der relativen Atommasse bzw. relativen Molekülmasse:

Ar(Cu) = 63,546 u
=> M(Cu) = 63,546 g/mol

Ar = relative Atommasse
M = Molare Masse
m = Masse
n = Stoffmenge

M = m/n => m = n * M

Du weißt, die Stoffmenge n(Cu) = 2 mol

also ist die benötigte Masse
m(Cu) = n * M = 2 mol * 63,546 g/mol = 127,092 g

Für Aufgabe 2 gbe ich Dir ein paar Tips:

Aus Aufgabe 1 weißt Du, daß 127,092 g Cu 1 Mol Cu2S ergeben.

1) Du mußt nun ausrechnen, wieviel g Cu2S dem entsprechen (relative Molekülmasse = Summer der relativen Atommassen)
2) Dreisatz

Geändert von PyroKatze (21.07.2004 um 00:39 Uhr)
PyroKatze ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige