Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.07.2004, 00:19   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Fragen zu Salzen und Säuren

Zitat:
Zitat von bm
Frage :



Antwort :



bescheidenene Anmerkung :

Im Prinzip schon, da es sich um Gleichgewichtsreaktionen handelt. Eine gewisser Anteil von "neuer Säure" und "neuem Salz" wird entstehen. Wieviel entsteht, lässt sich aus den Unterschieden der pKs-Werten der beteiligten Säure errechnen.

Übergiesst man Natriumacetat mit Salzsäure, verläuft die Reaktion

NaOAc + HCl -> NaCl + HOAc

fast vollständig.

Wenn man Kochsalz mit Essigsäure übergiesst....

So als Faustregel gilt : Die stärkere Säure verdrängt die schwächere aus ihrem Salz. Aber auch hier gibt es Ausnahmen :

NaCl + H2SO4 -> NaHSO4 + HCl,

obwohl HCl einen kleineren pKs-Wert als Schwefelsäure hat.

Warum?
Hi!

Ja, das stimmt, das Gleichgewicht liegt eigentlich (vom pKs-Wert aus gesehen) auf der Seite der Edukte, allerdings ist das entstehende HCl gasförmig und entzieht sich dem Gleichgewicht, somit steht es für eine mögliche Rückreaktion nicht mehr zur Verfügung.

Ciao

P.S.: Uhm, ich hoffe ich hab dir hier nich dazwischengefunkt... wolltest du das wirklich wissen oder das Wissen von HuaBaer testen?

Geändert von Dr_Nick (21.07.2004 um 00:29 Uhr)
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige