Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.09.2001, 16:01   #3   Druckbare Version zeigen
JJFox Männlich
Mitglied
Beiträge: 520
Aber ich hab was nettes gefunden:

Die qualvollte Trennung

Ein armes, kleines Silberion,
mit Salzsäure sich bindet schon.
Blei und Quecksilber tun´s auch,
weil ich sie für die 1. Gruppe brauch.
Und weiter geht der Trennungsgang,
dem Barium, dem wird schon bang.
Auch beim Strontium fließt Blut,
nur das Calcium versteckt sich gut.
Der dritten Gruppe geht´s nicht besser,
ich zerreiß sie ohne Messer.
Und nun getrennt durch KOH,
ist der Niederschlag 3A schon da.
Was übrig bleibt ist kein Kffee,
es ist die dritte Gruppe B.
Den Niederschlag der 3A,
lößt sich in Salpetersäure zwar,
doch brig bleibt nun HgS,
wann des drinnen is, dann werd i bes.
Nun fäll´ ich mit Ammoniak,
das Bismut noch am selben Tag.
Ist nun die Lösung blau,
wird dem Kupfer schon ganz flau.
Nur das Cadmium, das ist nicht dumm,
es versteckt sich, wie das Calcium.
Arsen ist giftig, immerhin,
drum ist es selten in den Proben drin.
Doch nun zu Zinn und Antimon,
denn die beiden flüchten schon.
Jetzt gibt man zu der Ionensuppe,
das Reagenz der 4. gruppe.
Der Schleim von Alu, Chrom und Eisen,
ist leicht trennbar, sowie nachzuweisen.
Die 5. Gruppe, meist sehr schwer,
ist´s durch die Boraxperle gar nicht mehr.
Cobalt ist blau, Mangan violett,
Nickel ist braun, nur das Zinn ist nicht so nett.
Nun ist die 6. Gruppe ganz allein,
und ich weiß nicht aus noch ein.
Mit der Flamme find ich Natrum und Kalium,
und gar icht Magnesium und Ammonium.
__________________
Auch Henker und Gehenkter ziehen am selben Strang.
Helmut Qualtinger
O5
JJFox ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige