Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.04.2008, 21:08   #22   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Herstellung und Nachweis von Metallchloriden

Wie wärs mit Eisen(III)chlorid ? Du füllst einen Standzylinder mit Chlor und wirfst ein Stück erwärmte Eisenwolle (Putzwolle) hinein. Die Eisenwolle brennt im Chlorgas, dabei entsteht ein brauner Rauch (Eisen(III)chlorid), der sich auf dem Glas absetzt. Das Eisenchlorid ist wasserlöslich, d.h. du kannst nach dem Versuch ein wenig davon mit dem Spatel abkratzen und in Wasser lösen. Zu einem Teil gibst du Silbernitratlösung zum Chloridnachweis, in einem anderen Teil weist du Eisen(III) Ionen mit Rhodanid oder Hexacyanoferrat(II) nach.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige