Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.04.2008, 23:14   #9   Druckbare Version zeigen
TeronGorefiend  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 44
AW: Was machen am Girlsday?

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
@TeronGorefiend
Was betreibt deine Firma denn? Vielleicht findet sich da ja was interessantes...

Würde sowas spontan nach Interessenslage machen. Wenn das Interesse an Chemie (oder Wissenschaften allgemein) da ist, kann man ruhig kompliziertere Sachen machen, wenn da aber nichts kommt, würd ich bei Trockeneis und co bleiben. Behalte dir ein paar Asse im Ärmel.
Angebot und Nachfrage...

Vielleicht etwas aufwändig, aber die Wasserdampfdestillation von Orangenschalen oä kommt sicher gut an, ebenso wie der "Rosa Panther" (Na-Stückchen in mit wenig Phenolphthalein versetztem Wasser), die "Chemische Ampel" (Flüssigkeiten verschiedener Farben und Dichten), der "Chemische Garten" (Schwermetallsalze in Wasserglas). Oder wie wäre es mit der "Elefantenzahnpasta" (Kaliumiodid, Wasserstoffperoxid, Spülmittel)? Mal Helium atmen lassen und die Stimme anhören...oder Speiseeisherstellung mit Flüssig-Stickstoff?
Hallo KCN

Also ich arbeite bei deim Bund (WTD), da machen wir nicht sooo viel, wir haben zwar mehrere Labore aber in den meisten werden Sprengstoffe untersucht, wir haben so ein kleines gammliges Azubilabor.

Um ehrlich zu sein machen wir da auch nicht soo viel, ca 30 gravis, titrationen org. und anorg. präperate die man im Wechsel macht, deswegen sooo viele Stoffe haben wir nicht

Was mit der Wasserdampfdestilation von Orangenschalen hört sich gut an, ich habe sowas schon mal gemacht (fettgehalt von Kartoffelchips).


Ich hab damals in meinem praktikum ein paar Cr-Kristalle gezüchtet fand ich auch sehr interessant aber das dauert auch zu lange.

Brauch mehr Tipps
TeronGorefiend ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige