Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.04.2008, 12:58   #1   Druckbare Version zeigen
cateyes88 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 38
redoxpotential begründen und starke/schwache Säuren

Hallo

bin gerade mitten in den ABI vorbereitungen und hänge an zwei problemFragen fest. Wäre wirklich dankbar, wenn mir jm weiter helfen würde. Wahrscheinlich stehe ich einfach nur auf dem Schlauch..

1) Wie kann man das Verhalten der Atome Elektronen abzugeben -also das Redoxpotential- begründen? Also zB warum ist Li das stärkste Reduktionsmittel??

2) Themenwechsel: Bei schwachen Säuren entsteht doch ein Protolysegleichgewicht, da die Säure nicht stark genug ist vollständig zu protolysieren und somit auch wieder "zurück reagiert" (wie drücke ich das am besten in schlau aus? ).. Aaaber: Was ist mit einer starken Säure? Liegt hier dann praktisch kein Gleichgewicht vor? Weil hier protolysiert die Säure ja vollständig ( c(H3O+)=c0(HA) )

Danke für jede Antwort / Hilfe

LG
cateyes88 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige