Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.03.2008, 15:56   #20   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Experimente zu Salzartige Stoffe

Mal ein paar Anmerkungen von mir. Du hast ja am Anfang folgendes gesagt:
Zitat:
Zitat von Redfox93
-wie lässt sich experimentvoll die Eigenschaften salzartiger Stoffe zu überprüfen?
[...]
PS.: Meine herausgefundenen eigenschaften:
-fest, kristallin
-nocht verformbar, nicht biegbar
hohe Schmelz/siedetemperatur
-Feststoff leitet strom nicht, lösung ja
(salzartige stoffe sollen ionensubstanzen sein)
Dabei hast Du schon festgestellt, dass Salze als Feststoff nicht leitfähog sind, in Lösung schon. Wenn Du wirklich diese Eigenschaft zeigen willst, passt folgendes Experiment nicht:
Zitat:
Zitat von Redfox93
und dann will ich das noch in einem unpolarem lösungsmitel tun (rapsöl) und dort werden den salzen nicht kationen und anionen zerfallen und deshalb auch kein strom leiten.
Wie kannst Du denn einfach zeigen, ob der Feststoff "Kochsalz" elektrischen Strom leitet?

Zitat:
Zitat von Redfox93
kann man mir nochmal erkläern wie das mit dem ionennachweis funktioniert? Ich finde in der Tabelle kein NaCl?!
Du würdest auch die Natrium- und Chlorid-Ionen nachweisen und nicht das Natriumchlorid. Übrigens halte ich die Ionen-Nachweise für komplett unsinnig in Deinem Fall. Du sollst zeigen, dass Salze aus geladenen Teilchen (Ionen) aufgebaut sind. Da ist der Nachweis der entsprechenden Ionen nicht nur unnötig, sondern geht an der Aufgabe vorbei.

Geh' mal in den Supermarkt und investier' 2 Euro für grobkörniges Salz, kann kannst Du nicht nur besser die Struktur sehen, sondern auch besser die Leitfähigkeit des Feststoffs untersuchen. Im Vergleich dazu einfach mal ein Stück Metall (z.B. eine Münze oder etwas Alufolie) verwenden.

Wenn Du ein größeres Stück Salz hast, kannst Du auch mal versuchen, es zu verbiegen. Kannst Du es so einfach verformen, wie ein Stück Alufolie, ein dünnes Eisenblech oder einen Kupferdraht?

Wie könnte man denn sehen, ob man ein Salz leicht schmelzen kann? Hast Du Sylvester mal Bleigießen gemacht?

Zu letzt möchte ich nochmal anmerken, dass Du falsch an die Sache rangehst!
Es macht keinen Sinn, Dir Versuche aus dem Internet zu suchen oder Leute danach zu fragen. Mach Dir doch selbst mal Gedanken, wie man etwas zeigen kann. Überleg' Dir, wie kann ich zeigen, ob etwas einen niedrigen Schmelzpunkt hat (z.B. Wachs, Fett oder Blei) oder ob der Schmelzpunkt hoch ist (z.B. Eisen, Kochsalz...)? Dann planst Du den Versuch und führst ihn durch. Versuche aus dem Internet brauchste dafür nicht.

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige