Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.03.2008, 03:50   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Evolution und Komplexität

Im November 2009 jährt sich inzwischen zum 150. Mal der Erscheinungstermin von Charles Darwins Entstehung der Arten. Trotz der vielfältigen Entdeckungen der vergangenen anderthalb Jahrhunderte, die das Verständnis der Evolution entscheidend vorangebracht haben, bleiben einige Aspekte von Darwins großer Theorie bis heute geheimnisvoll.
Eine der umstrittensten ungeklärten Aspekte der Evolution ist die Frage nach makroevolutionären Trends, den Regeln, nach denen die Geschichte des Lebens abläuft. In einer Online-Vorabveröffentlichung in den Proceedings of the National Academy of Sciences behaupten nun drei Forscher von der Universität Bath, einen Trend hin zu größerer Komplexität gefunden zu haben. Die Rede ist von der "Ersten Regel der Evolution".
Diese Interpretation der Befunde basiert jedoch auf einer selbsterfüllenden Prophezeihung: Untersucht man die Komplexität von biologischen Bauplänen, dann betrachtet man ausschließlich vielzellige Organismen. Also gerade jene vergleichsweise kleine Gruppe von Lebewesen, deren evolutionärer "Trick" eben diese Komplexität ist.
Das ist ungefähr so, als wenn man bei seiner Party nur Langhaarige einlädt und sich dann wundert, dass die ganze Zeit Metal läuft.
Lies mehr!


Weiterlesen...

Quelle: Fischblog - Naturwissenschaft und mehr
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige