Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.03.2008, 21:32   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 23.862
AW: Beständigkeit von PEEK gegenüber Säuren

Aus einem Artikel über die Vorbehandlung dieser Elektroden vor der eigentlichen Messung. Dass es an diesen Elektroden auch nichtmetallische Teile gibt, die von der Caroschen Säure angegriffen werden können, bleibt offenbar unberücksichtigt. Ich bezweifle ja nicht, dass die Carosche Säure eine Platinfläche schön blank macht, aber wie sieht der Rest der Elektrode danach aus ?
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige