Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.03.2008, 15:40   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
"Was zum Henker passiert in den amerikanischen Finanzmärkten?"

- Bei Reuters hab ich gerade von den "überraschend schwachen Wirtschaftsdaten aus den USA" gelesen. Ich hol diesen Beitrag von letzten Juni mal hoch, nur um einfach mal zu demonstrieren, wie "überraschend" die gegenwärtige Bankenkrise wirklich kommt. Die Krise ist kein unglücklicher, unvorhersehbarer Unfall, sondern war absolut absehbar und wurde billigend in Kauf genommen. Das nur zur Erinnerung, wenn demnächst wieder Milliarden an Steuergeldern in die "Rettung" des Bankensystems gesteckt werden -
... fragt der amerikanische Derivate-Blogger bonddad.
In den letzten Tagen haben alle bedeutenden US-amerikanischen Marktindices ihre Trendlinien nach unten durchbrochen.
Bis jetzt sieht es so aus, als handele es sich dabei nur um Gewinnmitnahmen aus der Rallye seit Anfang März[1], doch es gibt mehrere Gründe zur Sorge:
- Die hohen Ölpreise fachen die Inflation an und setzen Industrie und Verbraucher unter erheblichen Kostendruck.
- Der amerikanische Immobilienmarkt ist überbewertet und unter Druck. Da ein beträchtlicher Teil des Privatvermögens von breiten Schichten der Bevölkerung der Bevölkerung in Immobilien steckt, hätte ein Zusammenbruch hier enorme ökonomische Folgen.
Lies mehr!


Weiterlesen...

Quelle: Fischblog - Naturwissenschaft und mehr
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige