Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.03.2008, 10:53   #2   Druckbare Version zeigen
Iblis Männlich
Mitglied
Beiträge: 15
AW: Chromationkonzentration

Soweit richtig, aber warum benutzt du den Exponenten 2 bei den Konzentrationen? Warum quadrierst du?

Das Löslichkeitsprodukt ist ja definiert als die max. Konzentration der Ionen in einer Lösung, die auf den Punkt gesättigt ist.

Kl ( A(x)B(y) )-> [A]^x * [B]^y

Edit: sorry, mein Fehler - jetzt stimmts.

Du hast aber in der Formeleinheit Radiumperchromat ein stöchiometrisches Verhältnis von Ra:CrO4 = 1:1. Da muss nichts quadriert werden...

Jetzt einfach auflösen. Dann kommst du auch auf die richtige Einheit [mol*L^-1]. Sonst wär das Ergebnis ja einheitenlos...

Edit: ah, wie ich sehe hast du da schon weitergerechnet...wie gesagt, da muss nichts quadriert werden. Das Ergebnis hab ich jetzt allerdings nicht überprüft...

Geändert von Iblis (16.03.2008 um 10:59 Uhr)
Iblis ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige