Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.03.2008, 22:29   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Bindungs- und Bildungsenthalpien berechnen

Hallo und willkommen,
Zitat:
Zitat von Kos Beitrag anzeigen
aus der Differenz der Summe der Bildungsenthalpien
... ich kann nur schwer folgen
Das Ganze lässt sich mit dem Satz von Hess erledigen, du musst nur einen Zyklus aus den gegebenen Reaktionen aufbauen, der zur Zielreaktion führt.
Möglich, dass dein Weg richtig ist, auch wenn ich ihn auf die Schnelle nicht nachvollziehen kann.
Zitat:
Nun zur 2. Aufgabe:
Ozon(O3) wird in den oberen Schichten der Atmosphäre aus O2 durch UV-Strahlung gebildet(dHf=+142,3KJ*mol^-1). Berechnen Sie die mittlere Bindungsenthalpie einer O-O Bindung in Ozon, wenn die Dissoziationsenergie von O2 498KJ*mol^-1 beträgt.
Die Bildungsenthalpie von Ozon bezieht sich auf folgende Reaktion :

(3/2)O2 --> O3

Nun musst du (3/2) mal die O=O Bindung brechen (das kostet Enthalpie, die Bindungsenthalpie für O2 ist ja angegeben) und 2 Mal eine O-O Bindung im Ozon aufbauen (das setzt Enthalpie frei).

Die aufzuwendende Bindungsenthalpie (bekannt) und die freiwerdende Bindungsenthalpie (unbekannt) richtig gegeneinander bilanziert ergeben die Reaktionsenthalpie (hier gleich der (bekannten) Bildungsenthalpie). Also hast du eine Gleichung mit einer Unbekannten...

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige