Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.03.2008, 19:57   #1   Druckbare Version zeigen
Kos Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
Lachen Bindungs- und Bildungsenthalpien berechnen

Hi Leute,
ich bin neu hier und hab da ne Frage zu zwei Aufgaben. Wahrscheinlich werden da alle mit den Augen kullern weil das hier schon hundert mal durchgekaut wurde, aber erschiesst mich, ich raff das einfach net.

1.Diboran (B2H6) kann nicht direkt aus den Elementen erzeugt werden. Berechnen Sie seine Standardbildungsenthalpie aus folgenden Reaktionsenthalpien:

4B(s) + 3O2(g)---- 2B2O3(s) dH=-2509,1KJ
2H2(g) + O2(g)----2H2O(l) dH= -571,6KJ
B2H6(g) + 3O2(g)----B2O3(s) + 3H2O(l) dH=-2147,5KJ

O2 hat ja Bildungsenthalpie null, deshalb, denke ich mal, ergibt sich die Bildungsenthalpie von Diboran aus der Differenz der Summe der Bildungsenthalpien von B2O3 und Wasser, wobei man bei B2O3 das dH halbieren muss, da ja nur 1 mol anstatt 2 vorhanden sind. Beim Wasser müsste man das dH dann theoretisch mit 1.5 multiplizieren, da statt 2 mol 3 mol vorhanden sind. Stimmt das?

Nun zur 2. Aufgabe:
Ozon(O3) wird in den oberen Schichten der Atmosphäre aus O2 durch UV-Strahlung gebildet(dHf=+142,3KJ*mol^-1). Berechnen Sie die mittlere Bindungsenthalpie einer O-O Bindung in Ozon, wenn die Dissoziationsenergie von O2 498KJ*mol^-1 beträgt.
So, also hier hab ich gar keinen blassen Dunst was ich machen muss.
Vielen Dank für die Hilfe im vorraus
mfG
Kos
Kos ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige