Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.03.2008, 13:04   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Autoprotolyse des Wassers

Zitat:
Zitat von NightSpawn Beitrag anzeigen
Aber wie der Name schon sagt ist der Vorgang doch eigentlich einen Protolyse:
2 H2O --> H3O+ + OH-

Wenn ich dem Arbeitsblatt glaube dann passt alles mit den Stoffen und die Gleichungen gehen auf, aber dann wäre das Wasser ja quasi nur außeinandergerissen worden. Kann mir jemand helfen, anscheinend denke ich irgendwo falsch?
Nein, warum solltest du "falsch denken" ? Die Protolysereaktion ist richtig so, und es trifft durchaus zu, dass dabei Wassermoleküle in H+ und OH- "auseinandergerissen" werden, wobei die freigewordenen H+ Ionen natürlich sofort auf neutrale Wassermoleküle übertragen werden.
Natürlich liegt das Gleichgewicht dieser Protolyse sehr stark auf Eduktseite, wie man am Ionenprodukt des Wassers : [H+][OH-]=10-14 (bei 25°C) erkennen kann.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige