Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.03.2008, 16:52   #1   Druckbare Version zeigen
blackrose16 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 20
Unglücklich die elektronegativität

da wir nächsten dienstag einen test über die hausaufgaben schreiben, brauche ich dabei dringend hilfe! die erste aufgabe ist es die lücken in dem text auszufüllen

Definition der Elektronegativität: Die EN ist ein Maß für die Anziehungskraft eines Atomkerns in einer Molekülbindung auf bindende Elektronenpaare.

Die Elektronegativität der Hauptgruppenelemente nach PAULING ist in der folgende Tabelle aufgeführt. Dabei zeigt sich, dass die EN innerhalb einer Periode von links nach rechts zunimmt und innerhalb einer Gruppe von oben nach unten abnimmt. Was sind die Ursachen dafür? Geht man von obiger Definition aus, dann ist für die Anziehungskraft eines Atomkerns auf das bindende Elektronenpaar sicher die Kernladung eines der beiden Bindungspartner verantwortlich. Andererseits wird die Wirkung der Kernladung durch die darüber liegenden Elektronenschalen abgeschwächt.

Die EN-Werte werden maßgeblich von den_________________ und der _____________beeinflusst. Die _______________nehmen im PSE von links nach rechts ______ und von oben nach unten ______. Die _______________ nimmt innerhalb einer Periode von links nach rechts _______ . Folge: Die _____ ist umso _________, je ______ ein Atom und je _________

seine _____________ ist.
Die EN nimmt also innerhalb einer Periode von links nach rechts ____ und innerhalb einer Gruppe von oben nach unten ___ .


als nächstes muss folgende tabelle ausgefüllt werden

NaCl AlCl3 PCl3 Cl2
Zustandsform:

EN=


als nächstes muss man die EN-Differenz zwischen den einzelnen atomen berechnen
zum schluss noch die im molekül vorliegenden atombindung charakterisieren und die moleküle in drei gruppen einteilen

sorry bin eine ziemliche niete in chemie
blackrose16 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige