Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.03.2008, 01:20   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Bahnanomalien und eine neue Kosmologie

Während Kosmologen über Dunkler Materie, Dunkler Energie, Quantengravitation und Multiversen brüten, passieren hier in unserem Sonnensystem Dinge, die möglicherweise sämtliche derartige Überlegungen bis auf weiteres auf Eis legen. Messungen der Bahndaten von Raumsonden offenbaren schon seit einiger Zeit seltsame Anomalien, für die es derzeit keine Erklärung gibt.
Am bekanntesten ist die Pioneer-Anomalie, ein Effekt, der die Raumsonden Pioneer 10 und 11 stärker abbremst als erwartet. Hinzu kommt die seit 1990 bekannte Flyby-Anomalie, die sich ebenfalls auf die Bahndaten von Raumsonden bezieht: Sonden, die die Schwerkraft der Erde für Bahnkorrekturen nutzen, sind hihnterher etwas schneller als erwartet. Der Effekt ist winzig, aber zweifellos vorhanden, wie aktuelle Radarmessungen bestätigen.
Die Sache ist ein bisschen seltsam und hochspannend, denn alle Versuche, die Abweichungen in den Bahndaten mit störenden Einflüssen zu erklären, sind gescheitert. Inzwischen geht die Rede, dass eventuell die Beziehungen zwischen Gravitation, Raumzeit und Beschleunigung doch nicht ganz so gut verstanden sind wie gedacht - dass also die Allgemeine Relativitätstheorie überarbeitet werden muss.
Lies mehr!


Weiterlesen...

Quelle: Fischblog - Naturwissenschaft und mehr
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige