Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.02.2008, 16:42   #8   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Unfruchtbarkeit durch unsere Lebensaufgabe?

Zitat:
Zitat von Tiefflieger Beitrag anzeigen
Hier ist wohl weniger die mutagene, sondern mehr die fortpflanzungsgefährdende und hierbei die fruchtschädigende Wirkung relevant. Fruchtschädigende Wirkung trifft nun mal die Frau und nicht den Mann.
Weiterhin ist zu beachten, dass Frauen ja ihre Eizellen mit sich herumtragen, welche geschädigt werden können, während beim Mann die Samenzellen ja immer neu gebildet werden.
Ich wuerde schon rein sprachlich zustimmen, dass eine "fruchtschaedigende" Wirkung nur bei der Frau stattfinden kann. Aber das bedeutet ja, nicht, dass es keine reproduktionstoxischen Effeke beim Mann gibt. Ein Beispiel hatten wir doch erst letztens hier im Forum, naemlich Borsaeure bzw. Borate.

Bei maennlichen Ratten zeigt sich z.B.
Zitat:
bei 52 und 68 mg/kg · d eine Hemmung der Spermienbildung ab der 2. Woche sowie Hodenatrophie ab der 9. bzw. 6. Woche beobachtet (Keine Rückbildung des Effektes bis zu 32 Wochen nach Expositionsende)
nach:
http://www.baua.de/nn_38856/de/Themen-von-A-Z/Gefahrstoffe/TRGS/pdf/900/900-borsaeure-und-natriumborate.pdf
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige