Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.02.2008, 13:07   #3   Druckbare Version zeigen
Lamarr  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Sprödigkeit von Nichtmetallen/Anorganen Werkstoffen

Erstmal Danke für die Antwort.

Also da Keramiken bzw. alle Nichtmetallischen-Anorganen Werkstoffe aus Metallen und Nichtmetallen bestehen existiert immer eine Metallbinung UND eine Ionenbindund. Korrekt?

Da die Ionen fixiert sind (wegen unterschiedlicher Ladung) führt eine Verformung schnell zum Bruch, da die innerlichen Spannungen zu groß werden.
Kann man das so sagen?
Danke
Lamarr ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige