Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.02.2008, 12:18   #2   Druckbare Version zeigen
ThomasH Männlich
Mitglied
Beiträge: 856
AW: Sprödigkeit von Nichtmetallen/Anorganen Werkstoffen

Hallo.

Holen wir am besten mal zunächst zwei Extreme: Metall und Kristall.
Was sind die Standardaussagen über die Bindungstypen Metallbindung und Ionenbindung?

Metallbindung: delokalisiertes Elektronengas als "Füllstoff/Kleber" zwischen den Atomrümpfen. Stell dir die Elektronen einfach als frei beweglich vor, die Atomrümpfe selber bilden eine Art Gitter im Raum.

Ionenbindung: auf Coulomb-WW beruhende Bindung. Anionen und Kationen sind in einem Gitter fixiert und ihr Abstand zueinander ist essentiell für die Bindung.

Jetzt stell dir vor du verschiebst die Atomschichten in diesen Gitter gegeneinander. Was könnte passieren? Was passiert wenn gleichgeladene Teilchen aufeinander treffen?
__________________
mass spec boy
ThomasH ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige