Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.02.2008, 20:19   #1   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 23.862
TRIS und Komplexierung von Schwermetallionen

Hallo

ich frage mich gerade, ob die Puffersubstanz TRIS (Tris(hydroxymethyl)aminomethan, pKa=8.3) Schwermetallkationen in irgendeiner Weise komplexiert. Von der Struktur her würde ich das zumindest nicht ausschliessen. Ich benötige mehrere Puffer (zwischen pH 7 und pH 9) und es wäre einfach eleganter, wenn ich die alle mit derselben Puffersubstanz herstellen könnte. TRIS scheint dafür ideal. Voraussetzung : Metalle dürfen nicht komplexiert werden . Die anderen in der Biochemie üblichen Puffer wie z.B. PIPES erfüllen diese Bedingung ja, aber der Pufferbereich ist zu klein.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige