Anzeige


Thema: NaCl
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.02.2008, 16:56   #6   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: NaCl

Willkommen bei uns im Forum.
Zitat:
Zitat von Lamarr Beitrag anzeigen
Bei NaCl jedoch handelt es sich um eine Ionenbindung, und die unterschiedlichen Ladungen heben sich gegenseitig auf und hemmen dadurch elektrische Leitfähigkeit
Ich will mal diese Begründung weiterspinnen:
Wasser ist ungeladen, wenn Du also Natriumchlorid darin löst, hast Du noch immer positive und negative Ladungen, die sich gegenseitig aufheben (müssten). Damit würde man erwarten, dass eine Kochsalzlösung nicht elektrisch leitfähig ist.

Aber in Wirklichkeit ist sie das doch und damit fehlt Dir ein wichtiger Punkt. Du brauchst doch irgendwelche beweglichen Ladungsträger. Welche sind das in metallischem Natrium, welche in Kochsalzlösung? Und was ist der Unterschied zwischen festem Natriumchlorid und einer Kochsalzlösung?

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige