Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.02.2008, 10:36   #3   Druckbare Version zeigen
Syr Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Oxidationszahlen von Chloramin T

Danke für die Antworten!

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Wenn ich unter "C" nur das an Schwefel gebundene C-Atom verstehe, komme ich zu folgenden Ergebnis:
Ja genau so wars gemeint. Mit dem Rest hab ich ja keine Probleme

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
C: +1
S: +4
O: -2
N: -1
Cl: -1
Na: +1
In Worte gefasst heißt das, dass in dem Fall das C abgibt und nicht aufnimmt (laut meinem Periodensystem EN von C=2.5 , S=2.4 deswegen kam ich oben zu meinem Ergebnis war mir aber auch nicht ganz sicher).

Was ich noch nicht ganz verstehe ist, warum Cl: -1 und N:-1 ich weiß zwar das es so stimmt nur von wo bekommt das Chlorid das Elektron damit es -1 ist? Ist das ein "Sonderfall"?

Edit: Oder Moment, ist es so:
Der N bekommt 1 Elektron vom S
Das Cl bekommt 1 Elektron vom N
Aber der N hat eine Bindung zu wenig und ist deswegen -1 ?

Mithilfe der EN kann man das Bsp nicht wirklich lösen oder? Bei meinem Periodensystem hat N=3.1 und Cl=2.8

2. Edit: Ich sehe gerade das nach Pauling das Chlor Elektronegativer ist und auf meinem PS die EN nach Allred und Rochow ist...

Geändert von Syr (22.02.2008 um 10:44 Uhr)
Syr ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige