Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.02.2008, 21:18   #2   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.884
AW: 2 Fragen zu Dithionsäure und dischweflige Säure

Hi Christian,

nicht jedes molekuel "umsortiert" sich solange, bis es den maximal niedrigesten energiegehalt erreicht hat, der fuer diese atomsortenkombination denkbar ist.
oft hast du "kinetische stabilisierung thermodynamisch suboptimaler produkte", will heissen: es koennte zwar noch weiter, thermodynamisch, aber wenn ich net zu sehr heize, geht die umwandlung sooooo langsam, dass die sonne verlischt ehe es passiert.
die meisten schwefeloxoverbindungen "leiden" genau darunter: oft ist da elementarer schwefel plus SO2 / SO3 energetisch guenstiger als dass, was du da gerade im koelbchen hast, und auch S4N4 (ist jetzt ein beispiel mit stickstoff,ok, aber ein vehementes) waere lieber S8 plus stickstoff, glaubs mir...oder hau da mal selbst mit nem haemmerchen drauf.

insofern hast du halt einige spezies, die interessant aufgebaut sind, und sich net nach dem prinzip "am guenstigsten" schluss-sortiert haben.

zu den namen: das ist sehr viel historie, gewohnheit und manch ein irrtum bei der namensgebung. iupac versucht da ein wenig ordnung reinzubringen, aber eher wird wohl benzol endgueltig zu benzene (oder war es doch cyclohexa-1,3,5 triene?)als bis sich die sinnige nomenklatur da durchbruch verschafft.
kannste einstweilen also nur hinnehmen und auswendig lernen, die systematik hat ansonsten luecken und fallen.

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige