Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.02.2008, 20:51   #1   Druckbare Version zeigen
Xendiadyon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
2 Fragen zu Dithionsäure und dischweflige Säure

Hallo, ich habe 2 kleine Fragen zu den schier endlosen Säuren des Schwefels...

1) Wieso ist die Dischwefelsäure über S-O-S verbunden, während die dischweflige Säure eine direkte S-S-Bindung hat? Das wäre doch viel einleuchtender, wenn die dischweflige Säure auch eine S-O-S-Bindung hätte und dann an jedem Schwefel nur je 2 Sauerstoff (statt so ein Kuddelmuddel, dass das eine Schwefelatom 3 Sauerstoffe hat und das andere nur 2)
Gibt es da irgendwelche Erklärungen für, warum das genau so aussehen muss? Energetisch günstiger? Wieso?

2) Wie die Dithionsäure aussieht, lerne ich so langsam. (Wie ne Dischwefelsäure nur ohne "mittleres" Sauerstoff).
Aber ich kann mit dem Namen nichts anfangen. Gibt es für das "Thion" eine Erklärung?
Die Thioschwefelsäure ist ja klar, statt einem O (bei der Schwefelsäure) steht dort ein S. Aber hat die Thioschwefelsäure etwas mit der Dithionschwefelsäure zu tun?
Wenn ich die Thioschwefelsäure hydrolysiere (stimmt das so? also ein Wasser dazu!), komme ich auf Schwefelsäure und schweflige Säure, nix mit Thio.

Die Wikipedia-Definition hilft hier auch gar nüscht:
Thio- ist ein Präfix, der bei chemischen Verbindungen verwendet wird, in denen Sauerstoff durch Schwefel ersetzt wurde. Wikipedia reference-linkThio

Meint man hier mit "Thio(n?)" einfach eine S-S-Bindung? Wieso ist dann die dischweflige Säure nix mit Thio?

Vielen Dank für eure Zeit,
Christian
Xendiadyon ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige