Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.02.2008, 18:10   #10   Druckbare Version zeigen
azur01  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 525
AW: Dipolmoment und freie Elektronenpaare

vielen Dank. Ich glaube, das habe ich gut verstanden.

Ich habe noch eine Frage, die zwar nicht direkt zu dem Betreff passt, jedoch zu dem Themengebiet.

Meine Argumentationskette hängt ein wenig bei der Begründung der Bindungslänger der Oxosäuren. Kann man das auch mit dem s-Charakter des Chlors begründen?

Ich hatte mir folgendes gedacht:
Die Bindungslängen nehmen von Hypochlorit nach Perchlorat ab. Das Säurestoffatom ist elektronegativer als das Chloratom. Das kompensiert das Chloratom des Hyperchlorits, indem sich die Elektronen der freien Elektronenpaare dichter am Kern aufhalten. Das Chlorat z.B. besitzt nur ein freies e-Paar, deshalb zieht es die Bindungselektronen stärker an und die Bindung verkürzt sich.

kann man das besser erklären?
azur01 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige