Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.02.2008, 21:40   #24   Druckbare Version zeigen
Shartan  
Mitglied
Beiträge: 301
AW: Reaktion von Mg mit Essigsäure, vormals: test

Richig gemeint, aber etwas umständlich formuliert.
e+ gibts hier übrigens nicht, unsere Elektronen sind immer negativ: e-.

H3O+ wird reduziert zu H2O - das reicht schon. [+ bedeutet immer: 1+]

2 H3O+ + 2 e- ----> 2 H2O + H2

H2 deshalb, weil Wasserstoff H normalerweise nicht einzeln vorkommt, sondern nur als Molekül, also H-H .

Wie du siehst, werden für die Reduktion 2 Elektronen gebraucht (jeweils ein für ein H3O+ nimmt ein Elektron auf), und, siehe da, als das Magnesium oxidiert wurde, wurden genau 2 frei, passt also genau.


Setzt du nun die beiden Reaktionsgleichungen zusammen, kommt genau das heraus, was Joern schon am Anfang geschrieben hat:

Mg + 2 H3O+ ----> Mg2+ + 2 H2O + H2
Shartan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige