Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.02.2008, 11:50   #1   Druckbare Version zeigen
Chemiefan1989  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 40
pH-Wert-Berechnung nach Elektrolyse

Hi,
ich habe Probleme mit der Faraday-Gleichung und dazu müssen wir 3 Aufgaben lösen, wozu ich nur teilweise Ideen habe:
1.) Bei der Elektrolyse von V=100 ml Salzsäure der Konzentration c= 1 mol/l werden an der Anode V=11,2 ml Chlor unter Normbedingungen abgeschieden.
1.1) Geben Sie an, wie lange ein Strom von I= 1 A für diese Elektrolyse fließen muss (Faraday-Konstante: F= 96487 C/mol)
1.2.) Berechnen Sie den ph-Wert der Lösung nach der Elektrolyse.
1.3.) Berechnen Sie den ph-Wert einer Natriumchlorid-Lösung der Konzentration c= 1 mol/l, wenn bei der Elektrolyse von V= 100 ml dieser Lösung V= 11,2 ml Chlor unter Normbedingungen abgeschieden werden.

Also zu 1.1.) habe ich mir überlegt, dass ich erstmal die Stoffmenge berechne. Das wären dann n= 0,0112 l/22,4 l Somit wäre n=0,0005
Das setze ich dann in die umgeformte Faraday-Gleichung ein: n*z*F/I=t
Daraus ergibt sich dann t=0,0005*2*96487/1 t=96,487 Sekunden, was dann ungefähr 1 Minute 36 Sekunden entspräche.
Das erscheint mir etwas gering? Kann mir jemand helfen?
zu 1.2.) hab ich keine richtige Idee. Ich weiß nicht, wie ich auf die Oxoniumionenkonzentration kommen kann. Wenn ich die hätte, bräuchte ich doch nur noch den negativen Logarithmus davon nehmen oder?
zu 1.3.) hab ich auch keine Idee. Kann das sein, dass ich da zuerst den pOH-Wert berechnen muss, weil die Lösung nach der Elektrolyse alkalisch ist? Oder gilt das nur für die eine Elektrode?

Würd mich über Hilfe wirklich freuen, momentan hab ich nämlich überhaupt keinen Durchblick und bald ist wieder Klausurzeit.
Dankeschön
Chemiefan
Chemiefan1989 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige