Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.01.2008, 12:12   #1   Druckbare Version zeigen
cheburator  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 189
1K-Polyurethane

Nachdem ich gesehen habe, dass fast alle Beiträge zu Polyurethane hier gepostet wurden, mache ich meinen ebenfalls hier. Falls falsch, bitte verschieben. Wie aus dem Thema klar wird, möchte ich gerne was zu den 1-Komponenten-Polyurethanen fragen. Und zwar: wie läuft das ab? Meine Idee: Wir haben wie gewohnt ein Isocyanat und einen Polyol. 1K bedeutet in der Wirtschaft die Lieferform, es gibt also nur einen Eimer. Anstatt eines gewönlichen Isocyanats wird ein gecaptes verwendet, was eine Verrührung mit dem Polyol erlaubt, ohne dass die beiden miteinander reagieren. Nach der Auftragung wird die Schutzgruppe des Isocyanats durch Luftfeuchtigkeit abgespalten, und die Reaktion läuft ab. Ist es so? Ich habe keine nähere Information im Netz finden können. Dass die Reaktion mit Wasser angestoßen wird, ist bekannt. Dass Polyol drin sein sollte, klingt logisch, sonst wäre es ja kein Polyurethan. Bitte um eure Meinungen und Fakten.
cheburator ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige