Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.01.2008, 19:19   #1   Druckbare Version zeigen
Kreatinspeicher Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 165
Verwendung von Metallhydriden als Wasserstoffspeicher

dazu lese ich:
Aber:
Einige Metalle absorbieren H2 reversibel - aber nurr geringe Mengen...
(z.B.:Pd, V, Nb,Ta)
Andere Metalle absorbieren H2 irreversibel...dafür jedoch große Mengen (z.B.:La,Mg,Ti,Zr)
Lösung:
Sind Legierungen dieser Metalle (z.B.: LnNi6 als Wasserstoffspeicher geegnet?

Versteh die Aufgabe nicht...also klar was gefragt ist, nur wie ich auf eine Lösung komme nicht...
was bedeutet absorbiert reversibel/irreversibel...verstehe ich nicht...große mengen kleine mengen...
Worauf kommt es beim speichern von H2 an?Was muss das Metall für eigenschaften haben und wieso?

Wer kennt sich aus?
Kreatinspeicher ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige