Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.01.2008, 16:37   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 23.863
AW: Elementkorrelationen Sb/Pb/Al in Sediment

Zitat:
Zitat von Tino71 Beitrag anzeigen
Hm... die Korrelation mit Al ist mir auch unklar, aber die mit Pb ist ganz einfach darin begründet, daß Pb mit Sb vergesellschaftet. Denk ich mal. Wenn Du jetzt reinen Grauspießglanz in Deiner Mine hast, ist natürlich diese Korrelation nicht gegeben. Das ist aber ja auch recht selten - meistens hat man halt eher mehr Bleiglanz.
Tja, so einfach ist die Sache leider nicht. Das Grauspiessglanzvorkommen ist nahezu perfekt monomineralisch. Alle Elemente, mit denen Sb normalerweise vergesellschaftet ist, fehlen hier. Es gibt ein klitzekleinbisschen Jamesonit (ein Blei-Fe(II)-Antimonsulfid) aber das ist von verschwindender Bedeutung... Das Grubenwasser führt auch nicht mehr oder weniger Blei als sonst ein Bach in der Umgebung. Jedenfalls gibt meine Mine kein Blei ab.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige