Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.01.2008, 17:35   #6   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Hilfe bei Reaktionsenthalpien

Und nun ist nur noch festzustellen, ob die Volumenarbeit vom System geleistet, d.h. dem System entzogen wird => negatives Vorzeichen oder eben umgekehrt.
Das kann man hier, wo sich die Temperatur nicht ändert, einfach an den Gas-Molzahlen links und rechts der Gleichungen ablesen. Dabei vernachlässigt man die Volumina von Flüssigkeiten und Feststoffen, weil sie nur marginale Beiträge liefern würden.
Bei Beispiel 3 sähe das dann so aus:
Aus 11 mol Gas werden 7 mol, also ein "Verlust" von 4 mol Gas
wegen p*V=n*R*T ist die Volumenarbeit p*V = 4 mol * 8,314 JK-1mol-1 * 298 K = 9,91 kJ (Vorzeichen + ,weil am System geleistet)
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige